Projekt „Renovierung“


ES-GE-Tiefbett-Renovierung-titel
Veröffentlicht am 13. Juni 2018.

Aus alt mach neu

Renovierung als Projekt

Unser Serviceteam hat in den vergangenen Wochen im Rahmen eines Umbauprojekts im Auftrag der Tobias Heming GmbH eine umfangreiche Renovierung durchgeführt. Bereits in der Vergangenheit hat unsere Mannschaft  unzählige Fahrzeuge wieder fahrbereit gemacht und auch mit Brand- oder Unfallschäden Erfahrungen gesammelt. Ein solch umfangreiches Projekt war aber selbst für unser Team ein Novum.

Mit dem Boden fing es an

Nachdem wir den Boden des ca. 10 Jahre alten Tiefbettaufliegers der Marke Langendorf entfernt haben, konnten wir uns ein Bild davon machen, wie sehr der Zahn der Zeit am Fahrzeug genagt hat. Zum Vorschein kamen Rost, ein paar Beulen, abgenutzte Kabel und Hydraulikleitungen.  Rahmen, sämtliche tragenden Teile sowie die Achsen erwiesen sich hingegen als robuste und auch weiterhin nutzbare Basis. Allerdings hatte diese unter anderem dringend einen neuen Anstrich nötig.

Bleche und Schweißarbeiten

Bevor es aber in die Lackierkabine ging, waren zahlreiche Baustellen zu bewerkstelligen. Das Chassis wurde komplett überarbeitet und an vielen Stellen ausgebessert. Dazu haben wir Abdeckbleche zwischen den Trägern und auch am Schwanenhals herausgetrennt, neue eingepasst und eingeschweißt. Einzelne Riffelbleche über den Achsen haben wir ebenfalls durch neue Bleche ersetzt.

Abstützungen und Verbreiterungen

Auch die vorderen Abstützungen wurden ersetzt. Die Abstützungen am Heck hingegen haben wir nur gerichtet und wieder gangbar gemacht, ebenso wie einige der Verbreiterungen, die nun wieder vollständig nutzbar sind.

Elektrik und Hydraulikleitungen

Neben den strukturellen Arbeiten am Chassis und dem Boden haben wir die komplette Elektrik erneuert sowie u.a. die Hydraulikleitungen am hinteren Fahrwerk des Tiefbetts ersetzt. Rückleuchten, Seitenmarkierungsleuchten und auch die Verbreiterungslampen strahlen nun mit Hilfe von LEDs.

Neue Farbe für das Tiefbett

Den vorletzten Arbeitsschritt übernahm unser Lackierer. Alle sichtbaren Teile des Tiefbettaufliegers wurden sandgestrahlt, anschließend grundiert und lackiert.

Hartholzboden aus Eiche

Nachdem alle Anpassungen durchgeführt und der neue Lack aufgetragen wurde, konnte unser Serviceteam mit dem letzten Schritt beginnen und den 38 mm starken Hartholzboden verlegen. Die fertig zugeschnittenen Elemente sind allesamt aus Eichenholz. Die hydraulischen Rampen haben einen neuen Gummibelag erhalten.

Alle sind zufrieden

Die umfassende Renovierung war eine schöne Erfahrung für unser Team. Vom Fahrer bis zum Geschäftsführer zeigten sich alle beeindruckt. Insbesondere der Fahrer hatte bei der Übergabe des Fahrzeugs sichtlich Freude. Sicherlich eignen sich solch umfangreiche Maßnahmen nicht bei jedem Fahrzeug, aber es hat sich gezeigt, dass Erfahrung und der nötige Einsatz ein Fahrzeugleben nachhaltig verlängern können.