CombiMAX für Esser


Esser-Faymonville-Combimax-Büllingen-Titel
Veröffentlicht am 26. Januar 2017.

Faymonville CombiMAX

7 Achslinien im Einsatz

Seit einem halben Jahr nutzt das Unternehmen Schwertransporte Esser Elemente des kombinierbaren Tiefladersystems von Faymonville. Von den insgesamt 12 Achslinien aus der Baureihe CombiMAX, die wir bei Faymonville im letzten Jahr bestellt haben, sind beim Transportunternehmen aus Würselen aktuell 7 in Betrieb.

Aufbau weiterer Fahrzeuge

Zwei weitere Elemente aus dem Paket, eins mit zwei und eins mit drei Achsen, die sich bisher noch bei uns auf dem Gelände befinden, dienen nun als Basis für den Aufbau weiterer modular nutzbarer Fahrzeugkombinationen aus der Baureihe CombiMAX.

Anhänger und Tieflader

Das System CombiMAX lässt zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten zu und ermöglicht eine nahezu passgenaue Konfiguration für den jeweiligen Einsatzbereich. Kombiniert sind die Achslinien mit Schwanenhals als Sattelauflieger oder alternativ mit Zugdeichsel auch als Anhänger einsetzbar. Durch den standardisierten Kupplungskopf mit Bolzen-Laschen-Kupplung können die unterschiedlichen Komponenten miteinander verbunden werden. Der Schwanenhals ist zusätzlich mit einer Hakenaufnahme ausgestattet, die es erlaubt, ein entsprechend konfiguriertes zweiachsiges Frontfahrwerk aufzunehmen.

Fahrwerke und Zubehör

Das modulare System von Faymonville beinhaltet teleskopierbare Bagger-, Kessel- sowie eine Flachbettbrücke, heb- und senkbare Schwanenhälse, zweiachsige Front- sowie Mittel- und Endfahrwerke mit zwei, drei, vier oder fünf Achsen. Die sog. „Joker-Achse“ ist ein einachsiges Fahrwerksteil, das ebenfalls je nach Bedarf an ein bestehendes Fahrwerk angebaut werden kann.

Mietservice und Mietkauf

Die vielseitig kombinier- und nutzbaren Module bieten wir selbstverständlich auch im Rahmen unseres Miet- und Mietkaufservices an.

Mehr über CombiMAX

Bereits Anfang 2016 haben wir im Rahmen eines Großauftrags der Firma Hegmann Transit insgesamt sieben Achslinien verkaufen können, die nun erweitert werden sollen. Die variabel einsetzbaren Elemente haben sich seitdem bewährt. Lesen Sie mehr dazu in der Ausgabe 68 des Schwertransportmagazins.